Wir kommen zurück

Reboarding der Mitarbeiter

Die aktuelle Situation mit Corona und den unsicheren Zeiten verlangt viel von den Mitarbeitern. Es gilt von 0 auf 100 hochzufahren und dennoch mit Spass dabei zu sein. Um das Reboarding im zwar gewohnten Umfeld und der doch angepassten Situation mit Freude positiv zu gestalten, bieten wir einen Workshop mit unterschiedlichen Elementen an.


Spielpädagogik und Neurowissenschaftliches Wissen zum bestmöglichen Umgang mit Stress und Neubeginn nutzen


Aufgrund von steigender Komplexität und Geschwindigkeit nehmen Belastungen im Arbeitsalltag zu:

  • Besonders Führungskräfte benötigen eine psychische Widerstandsfähigkeit und neue Kompetenzen in der Mitarbeiterführung.
  • Mitarbeiter brauchen eine neue Art der Unterstützung im Umgang mit den aktuellen Herausforderungen, damit sie wieder zu 100% an Board kommen können.

„Das Spiel ist nicht zuletzt eine unerschöpfliche Quelle der Selbsterfahrung“


Das Institut für Spiel & Intelligence in Zusammenarbeit mit der Akademie für Spiel und Kommunikation zeigt Führungskräften und Mitarbeitern, wie sie individuelle Bewältigungsstrategien zu Stress und Angst nachhaltig aktivieren und wie sie mit Play Do ihr Stressmanagement optimieren, damit sie besser mit Herausforderungen umgehen können.

Hans Fluri

Mitgründer und Leiter der Akademie für Spiel und Kommunikation in Brienz, Coach in Wirtschaft und Spitzensport, Hochschuldozent, Autor

Michèle Wilhelm

Dipl. Psychologin für Arbeit und Organisation, Wirtschaftspsychologin und Spielpädagogin, Gründerin des Instituts für Spiel & Intelligence und Inhaberin der Villa12 

Raphaël Reinhard

Spielpädagoge, Dipl. Tourismusfachmann, Dipl. Informatiker und Basketball Trainer, Gründer des Instituts für Spiel & Intelligence

Der spielende Weg

Das Spiel fördert die geistige und körperliche Gewandtheit, den Mut zum Risiko und die Ausdauer, das Konzentrationsvermögen, die Angriffslust, die Freude am Sieg genauso wie die Gelassenheit beim Verlieren. Das Spielen entwickelt das Vergnügen an vielfältigen Bewegungen, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kraft, die Fähigkeit Situationen einzuschätzen und darauf zu reagieren.

 

Spielend bekommt man Lust zum Ausprobieren und Experimentieren; Der Übergang zum Lernen und wissenschaftlichen Arbeiten ist hier fliessend. Die Spiel entwickeln ihre Kreativität, ihr Vorstellungsvermögen. Sie lernen sich in ein Regelwerk zu bewegen. Das Spiel ist nicht zuletzt eine unerschöpfliche Quelle zur Selbsterfahrung.

Der Workshop zum Reboarding

Ablauf und Zeitrahmen

1 ½ Tage Workshop für Führungskräfte und Mitarbeiter unter Einhaltung der gesetzlichen Schutzmassnahmen Inkludiert: Live Workshop mit drei Spielleitern und drei Folgetermine a 1.5 Stunden zum Austausch (live oder virtuell) für Führungskräfte im Anschluss an den Workshop.

Inhalte des Workshops

Resilienzaufbau und Optimierung der Stressbewältigung durch ein persönliches Ressourcenmanagement:

  • Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und Resilienz aus neurobiologischer Sicht
  • erkennen und im Spiel erfahren
  • Verbindung von Reboarding und Stress kennenlernen
  • Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen in Krisensituationen optimieren
  • Ressourcenbereiche zur Stressbewältigung identifizieren
  • Positive und negative Stressoren kennenlernen
  • Selbstmitgefühl und Mitgefühl entwickeln

Ablauf

Angst und Stress aus neurowissenschaftlicher Sicht und im Erleben

  • Wie entsteht die Stressresilienz
  • Was passiert bei Stress im Körper sowie im Gehirn?
  • Wie kann ein Individuum und die Organisation die Widerstandsfähigkeit erhöhen welche Chancen ergeben sich hierdurch?

Workshop: Reboarding

  • Rückfall in alte Routinen vermeiden, neue Strategien entwickeln
  • Chancen (neues Miteinander, Achtsamkeit in der Arbeit, Kultur der Veränderung) nutzen
  • Reboarding als Prozess
  1. Organisations- & Begrüssungsphase
  2. Interaktionsphase
  3. Umsetzungs- & Evaluierungsphase

Regelmässiger Austausch

  • Regelmässiger Austausch zu ähnlichen und aktuellen Themen